phoneTelefon:
place /
access_timeMo - Fr. , Sa Uhr

Belüftung

Be- und Entlüftungen sind zur gesünderen Lebensweise in allen Wohn- und Arbeitsräumen unabdingbar. Regelmäßige Frischluftzufuhr ist notwendig, damit Ihnen nicht irgendwann einmal buchstäblich die Luft wegbleibt.

Lüftungssysteme

Moderne Be- und Entlüftungssysteme enthalten ein großes Sortiment von speziell aufeinander abgestimmten Teilen, die von jedem Heimwerker leicht zusammenzufügen sind. Lassen Sie sich in unseren Märkten diese Komplettsysteme zeigen.

Die Werkzeuge

  1. Elektr. Bohrmaschine
  2. Silikon
  3. Zollstock
  4. Schraubendreher
  5. Meißel
  6. Feinsäge (kunststoffgeeignet)
  7. Hammer


Be- und Entlüftungstechnik mit System

Das Belüftungssystem besteht aus mehreren Einzelteilen, die Sie selbst entsprechend Ihren Einsatzmöglichkeiten zusammenfügen und einbauen.

Be- und Entlüftungsanlagen sind mit Systemteilen einfach und schnell herzustellen. Sie sorgen damit für ein gesunderes Raumklima.

  1. Teleskop-
  2. Mauerdurchführung
  3. Umlenkstück
  4. Flachkanal
  5. Flachkanalwinkel
  6. Flachkanalbogen
  7. Schlauch


Lange Distanzen des Flachkanals werden mit Flachkanalverbinder zusammengefügt und zusätzlich mit Schellen stabilisiert. 

Mit einem Umlenkstück können Verbindungen zwischen Flachkanal und Flexrohr hergestellt werden. Das Flexrohr kann direkt an eine Abzugshaube angeschlossen werden.

Mauerdurchführung

Die Teleskop-Mauerdurchführung in den Mauerdurchbruch einsetzen. Die Elemente des Teleskop-Rohres werden dabei ineinander geschoben. Der Hohlraum wird nun mit Montageschaum verfüllt.
Weitere Systemteile anfügen

Luftgitter

Bei Luftgitter den Rahmen in passenden Mauerdurchbruch einsetzen und mit Mörtel fixieren. Zwischenraum eventuell mit Montageschaum verfüllen.
Luftgitter aufsetzen, fertig.

Frischluftsysteme

Die Entlüftungsanlage im sanitären Bereich kann auch zur Lüftung des Wohnbereiches herangezogen werden. Führen Sie den Wohnräumen Frischluft zu, indem diese über Öffnungen an den Türen oder Wänden den Räumen mit schlechterer Luft zuströmen kann. So kommt immer die gleiche Menge Außenluft nach, wie im sanitären Bereich abgesaugt wird.
Abluftventilatoren möglichst hoch über den Abluftquellen installieren, damit die aufsteigende Abluft sofort abgesaugt werden kann. Türlüfter einbauen.

Viele Einsatzbereiche

Verbrauchte Luft wird direkt zur Außenwand durch den Schacht oder den Flachkanal geführt.

Das Flachkanalsystem – meistens in Küchen angebracht - transportiert Kochdünste auf kleinstem Raum nach draußen und schafft so ein angenehmes Raumklima.
Möbellüftungen - vor allem hinter Kühlschränken anwendbar - verhindern den für Elektrogeräte gefährlichen Wärmestau.
In der Waschküche eignet sich das biegsame und stabile Flexrohr zum Anschluss an den Wäschetrockner. Die feuchte Luft wird durch das Flexrohr zum Kanalentlüfter geleitet.
Türlüfter und Einbauventilatoren sorgen im Bad oder WC für ständigen Luftaustausch. Durch einen Bewegungsmelder springt der Ventilator automatisch beim Betreten des Raumes an und saugt die verbrauchte Luft ab.

Download als PDF

« zurück